buddY-Programm Kinderrechte: EKS auf dem Weg zur Kinderrechte-Schule

Seit dem Schuljahr 2015/2016 nimmt die Erich Kästner-Schule am buddY-Programm Kinderrechte teil.

KINDER BETEILIGEN UND IHRE MEINUNG BERÜCKSICHTIGEN
Kinderrechte bedeuten nicht nur ein Recht auf Bildung und das Lernen über die eigenen Rechte, sondern auch das Fördern eines „kritischen Geistes“ und von konkretem Engagement. Besonders Artikel 12 der UN Kinderrechtskonvention (UNKRK) betont den Aspekt der Beteiligung. Er sichert Kindern das Recht zu, sich aktiv an der Gestaltung ihres eigenen Lebens und des Lebens der Gemeinschaft zu beteiligen.
Aus diesem Grund hat sich die EKS auf den Weg zur Kinderrechteschule gemacht.
Kinderrechte an der Erich Kästner-Schule, Voerde, bedeuten:

  • Einführung des Klassenrates bzw. einer Klassenratstunde pro Woche
  • Wahl der Klassensprecher (Klasse 2 – 4) in den ersten 3 Wochen des neuen Schuljahres, Klasse 1 direkt nach den Herbstferien
  • erste Einladung zum Schulparlament an einem Mittwoch vor den Herbstferien
  • Durchführung einer Schulparlamentssitzung möglichst einmal im Schulquartal
  • Einrichtung der von den Kindern gewünschten Toilettenwache
  • Einrichtung einer Pausenspielausleihe
  • Einladung zur Schulversammlung für die Klassen 1 und 2 sowie 3 und 4 in pädagogischen Einheiten getrennt
  • Durchführung eines Kinderrechtetages (-projekts) in allen Klassen in der Woche vom 20.11., dem internationalen Kinderrechtetag
  • Einladung zur 2. Schulparlamentssitzung im Januar
  • Ausbildung zum Streitschlichter bereits im 4. Schulquartal eines Schuljahres für die Drittklässler, kurze Wiederholung zu Beginn des 1. Schulquartals im neuen Schuljahres

Bilder: