Winter 10/11

Liebe Eltern und Kinder der Erich Kästner-Schule,

in den Adventswochen wandert eine Schnecke durch unsere Eingangshalle. Station macht sie mit allen Schülerinnen und Schülern jeden Montag beim Adventssingen an einer der vier Adventskerze. Bald hat sie ihr Ziel, den Stall von Bethlehem erreicht. In einer großen Adventsrunde werden in der Eingangshalle alle Lieder für den Weihnachtsgottesdienst eingeübt. Kleine Flötenstücke, Weihnachtsgedichte und –geschichten werden präsentiert. Heimelige Weihnachtsstimmung kommt in den Klassenräumen auf. Hin und wieder duftete es in der Schule nach frisch gebackenen Plätzchen und in den Klassen finden gemütliche Weihnachtsfeiern statt.

Ein kurzer Rückblick:
Am Mittwoch, dem 3.11.10, hat der Tambourkorps Voerde mit allen dritten und vierten Klassen eine etwas andere Musikstunde durchgeführt. Die Kinder hatten die Gelegenheit die Instrumente Querflöte, Pauke und Lyra (Glockenspiel) hautnah kennen zu lernen und auch auf ihnen zu musizieren. Bei Interesse besteht die Möglichkeit der Fortsetzung dieses Unterrichts beim Tambourkorps Voerde.

Am 10.11.10 zum Martinszug zogen die Kinder mit leuchtenden Laternen wieder durch die Straßen. Vom Regen und dem für den kommenden Tag angekündigten Sturm ist der EKS-Martinszug Gott sei Dank verschont geblieben. Für die reibungslose Organisation des Martinsfestes mit Punsch, Glühwein, Würstchen und Schmalz ein herzliches Danke-Schön an die Schulpflegschaft.
Leider war es für „unseren St. Martin und sein Pferd“ der letzte Martinszug. Das Pferd ist inzwischen zu alt für solche Aktionen. Wir suchen für das kommende Jahr einen neuen Reiter plus Pferd. Über Vorschläge aus der Elternschaft würden wir uns sehr freuen!!!

Zum Thema „Naturwissenschaft“ wurde auch in diesem Herbst während der Sinuszeit vom 22.11. – 26.11.10 in den einzelnen Klassen fleißig geforscht. Die Erstklässler wissen jetzt genau, was schwimmt und was sinkt. Die zweiten Klassen kennen sich mit Brücken aller Art aus. Welche Auswirkungen der Luftdruck hat, wissen jetzt alle Kinder im 3. Schuljahr und über den Schall informierten sich die 4. Klassen.

Zum zweiten Mal nahmen die Kinder der Erich Kästner-Schule an der Paketaktion für das Friedensdorf International teil.
Pro Klasse wurden wieder zwei Hilfspakete mit Lebensmitteln und Kleidungsstücken unter Mithilfe von Eltern bestückt. Das Thema „Teilen und etwas für andere tun“ wurde so noch einmal sehr deutlich. Jetzt freuen sich in Georgien, Armenien und Tadschikistan Familien über diese Dinge, die bei uns zum Alltag gehören.

Traditionell besuchte uns am 6. Dezember der Nikolaus. Er lauschte gerne den Gedichten, Instrumentalstücken und Nikolausliedern. Als Danke-Schön hatte er für jede Klasse ein Geschenk dabei. Vielen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung dieser Klassengeschenke.

Am Montag, dem 13.12.2010 lernten sich die gewählten Vertreter des neu gegründeten Schulparlaments kennen. Je zwei Kinder aus den einzelnen Klassen können dort die Sorgen, Nöte und Wünsche aus den Klassenräten einbringen. „Wir sind gewählt worden, weil wir unsere Meinung sagen können“ und auf die kommt es im Schulparlament auch an. Wichtige Themen für die Kinder waren:
Streitereien auf dem Schulhof, Umgang mit Spielgeräten und Pflanzen auf dem Schulhof, aber vor allem die Toilettensituation.
Alle waren sich einig, dass hier etwas geschehen muss. Und so wird das neue Kalenderjahr mit einem Klassengang zu den Schülertoiletten beginnen und dem Unterricht „Wie verhalte ich mich auf den Toiletten so, dass nach mir auch andere Kinder sie noch benutzen können?“.
!!! Bitte besprechen Sie dieses Thema auch mit Ihren Kindern noch einmal zu Hause und üben Sie richtiges Verhalten ein!!!

Ein kleines vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machten der Förderverein und Sie, die Elternschaft, möglich. Die „Junge Oper“ aus Detmold besuchte uns am 15.12.2010 in der Eingangshalle und entführte alle Kinder und Lehrer/-innen auf eine musikalische Zeitreise. Mit Hilfe der Zeitmaschine Elvis kamen Orpheus, Walther von der Vogelweide, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss, Johann Sebastian Bach und Glenn Miller vorbei, berichteten aus ihrem Leben und machten den Kindern so die Entwicklung der Musik von den Anfängen bis heute deutlich. Allen Zuhörern hat es sehr viel Freude bereitet.

Aufgrund der kalten Witterung machen sich in verschiedenen Klassen und auch in der Offenen Ganztagsschule hin und wieder unsere „geliebten“ kleinen Tierchen, die Läuse in den kuscheligen Wollmützen, Schals und Winterjacken breit. Bitte überprüfen Sie aus diesem Grunde regelmäßig die Kopfhaut Ihres Kindes und beugen mit Spezialshampoo vor. In den betroffenen Klassen werden wie gewohnt die „Läusebriefe“ zeitnah ausgeteilt.

Ausblick:
Am Mittwoch, den 23.12.2010, schließen wir das Jahr nach dem Unterricht wie gewohnt gemeinsam mit einem vorweihnachtlichen ökumenischen Gottesdienst ab. Zu dieser Feier, um 10.00 Uhr, in der St. Paulus Kirche sind alle Eltern herzlich eingeladen.
Ihre Kinder benötigen am letzten Schultag in diesem Jahr nur einen kleinen Rucksack mit Etui und Frühstück.
So können Lehrer und Schüler prima gemeinsam zum Gottesdienst spazieren. Im Anschluss daran, gegen 10.45 Uhr, können Sie Ihr Kind gerne mit nach Hause nehmen. Alle anderen Kinder gehen mit ihren Lehrer/-innen zur Schule zurück und werden bis zum regulären Schulschluss in der Schule betreut. Der Schulbus fährt wie gewohnt um 11.35 Uhr!

Donnerstag, der 23.12.10, ist in Voerde beweglicher Ferientag. Ihre Kinder haben an diesem Tag bereits schulfrei.
Im neuen Jahr beginnen wir die Schulzeit am Montag, dem 10.01.11, wie es im Stundenplan ausgewiesen ist.


Weihnachten

Wenn an den langen Winterabenden
der Backofen glüht,
die Augen der Kinder
leuchten und uns
warm ums Herz wird,
dann ist
Weihnachten!

Eine besinnliche Weihnachtszeit
mit leuchtenden Kinderaugen, viel Zeit für die Familie
und ein gutes neues Jahr wünscht Ihnen und Ihren Familien

im Namen des Kollegiums

Beate Brill
(Schulleiterin)